26 März 2015

Vom Lindhorster Mauerblümchen zum kompetenten Partner vor Ort

Der Ortsverein Lindhorst der Arbeiterwohlfahrt führte bis 1976 ein Mauerblümchendasein. In dem Jahr aber traten in kürzester Zeit fünf Ratsherren des Lindhorster Gemeinderates der AWO bei und schon hatte sich die Zahl der Mitglieder verdoppelt. Die Mitgliederzahl wuchs mit der Anzahl der Gäste, die seit 1980 zu den regelmäßig einmal monatlich stattfindenden Kaffee- und Spielenachmittagen kamen und erreichte etwa zur Jahrhundertwende ihren Höchststand mit 60 Mitgliedern. Heute sind 45 Personen im AWO-Ortsverein organisiert.

Vorsitzende ist seit 1988 Siegrid Wolff als Nachfolgerin von Heinz Schmidt. Die regelmäßigen Spielenachmittage finden immer noch statt und es geht dann laut und lustig zu. Seit 1977 organisierte der Ortsverein im Wechsel mit dem DRK-Ortsverein für die Senioren des Ortes je ein Frühlingsfest in der Mensa der Schule, einen Busausflug und mit beiden Kirchen zusammen eine Adventsfeier. Dabei geholfen haben bis 2013 einige örtliche Vereine, die bei der Verteilung der Einladungen und beim Auf- und Abbau des Gestühls mitwirkten, die aber dann die Mitarbeit wegen Überalterung und Mitgliederschwund einstellten. 2014 fand unter der Federführung der ev.-luth. Kirchengemeinde und mit tatkräftiger Hilfe einiger AWO-Mitglieder noch die Adventsfeier statt. In diesem Jahr soll aber nach dem Willen einiger Damen und Herren aus dem Senioren- und Behindertenbeirat unter Beteiligung der AWO wieder ein Busausflug angeboten werden.

Der Ortsverein Lindhorst ist kreisweit der Einzige, der einmal im Jahr noch eine Haussammlung durchführt, allerdings wird die Zahl der Sammler ständig kleiner. Zur Zeit ist die Mithilfe bei der Betreuung von Flüchtlingen ein Feld, auf dem sich einige AWO-Mitglieder einbringen.

Sehr beliebt sind bei den Mitgliedern der AWO und der Behindertensport-gemeinschaft (BSG) die immer am zweiten Juni-Mittwoch stattfindende Spargelfahrt und die im September stattfindende Viertagesfahrt in eine schöne Gegend in Deutschland. In diesen beiden Vereinen ist das Ehepaar Wolff jeweils Vorsitzender und Schriftführer und damit liegt eine Zusammenarbeit nahe, weil ein Verein allein einen Bus nicht füllen kann. Im letzten Jahr war die Insel Rügen das Ziel, 2015 fährt die Gruppe vom 22. bis 25. September in das Schlosshotel am Hainich in Behringen in Thüringen und am 12. Dezember mischt die AWO wieder mit bei der Senioren-Adventsfeier.

Teilen