22 Oktober 2020

Kurberatungsstelle des AWO Kreisverbandes Schaumburg e.V.

Seit Jahrzehnten bietet die AWO Kreisverband Schaumburg e.V. die kostenlose Beratung im Bereich der Mutter-Kind- / Vater-Kind- und Mütterkur an. Was in diesem Jahr wie eine Welle auch dieses Gebiet überrollt und umgeworfen hat, war für alle völlig unvorstellbar. „Covid 19“ war in aller Munde und sorgte letztlich für die Schließung der Kurhäuser, auch in diesem Bereich. Im Stundentakt wurden seinerzeit Kurmaßnahmen abgebrochen oder abgesagt. Auf den ersten Blick drohte das ganze System zusammenzubrechen. Dank der hervorragenden, intensiven und flexiblen Zusammenarbeit von Kurhäusern, Krankenkassen, dem Müttergenesungswerk und unserer Beratungsstelle wurde relativ schnell für abgesagte Kurmaßnahmen eine gute Alternative zu einem anderen Zeitpunkt gefunden. Niemand muss auf die von der Krankenkasse bewilligte Vorsorge-Kurmaßnahme verzichten.

Sobald es die allgemeine Lage der unterschiedlichen Länderverordnungen zuließ, öffneten nun nach und nach viele Kurhäuser bundesweit wieder ihre Türen. Voraus ging dabei das wochenlange Planen und Erstellen von Hygienekonzepten, in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden, um einen geschützten, fröhlichen und unbeschwerten Kurbetrieb wieder zu ermöglichen. Vieles ist anders: Abstands- und Hygieneregeln ändern Strukturen und Gruppenveranstaltungen wie überall in unserem Alltag. Vieles ist aber auch geblieben: Physiotherapien, Bewegungstraining, Ernährungsberatung, Einzelgespräche, Entspannungs- und Kreativangebote, Kinderbetreuung und anderes mehr beinhalten weiterhin die Kurmaßnahmen.

Auch die Beratung und Antragstellung läuft inzwischen wieder im Normalbetrieb unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln in Abstimmung mit den Verordnungen des Landes Niedersachsen und der Gesundheitsbehörde Schaumburg. Gerade das sogenannte „home-schooling“, die Kontaktsperre und die Arbeit im „home-office“ einhergehend mit der ständigen Einforderung von Aufmerksamkeit der Kinder zu Hause, hat für viele Eltern eine völlig neue und unglaublich anstrengende zusätzliche Herausforderung zum gewohnten häuslichen Tagesablauf und Arbeitsalltag mit sich gebracht. Die letzten Energiereserven sind oftmals aufgebraucht, der ständige Spagat zwischen allen Aufgaben zerrt am Nervengerüst. Zeit und Ruhe für sich selbst ist Eltern oftmals gar nicht mehr möglich. Hier kann die Möglichkeit einer Kur ansetzen. Herzlich Willkommen in der Beratung sind alle Eltern, die sich selbst aber auch den Kindern eine dringend nötige Auszeit zur Gesundheitsvorsorge und zum Energieauftanken ermöglichen möchten. Rufen Sie sehr gern einfach an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin für Ihre Fragen zu den Voraussetzungen für die Antragstellung.

 

AWO Beratungsstelle für Mutter-Kind-, Vater-Kind- und Mütterkuren im Familienzentrum in Stadthagen, Bahnhofstr. 27, Nicola Müller / Telefon: 0151 – 67447091 /E-Mail: kuren@awo-kv-schaumburg.de

Beratungszeiten: montags: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr / dienstags: 12:30 Uhr  – 17:30 Uhr

 

Zitat einer Mutter, die mit ihren 2 Kindern eine Kurmaßnahme vom 30.07.20 – 20.08.2020 in Horumersiel / Wangerland besucht hat:

 „Die Kur war super, auch mit Hygiene- und Abstandsregeln. Wir wurden in 4 Gruppen aufgeteilt, die dann auch immer zusammen waren. Eine Durchmischung der Gruppen gab es nicht. Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt. Die Mitarbeiter im Kurhaus haben sich sehr viel Mühe gegeben, damit es uns gut geht und waren sehr freundlich.

Teilen