Fachbereich Integration

Anprechpartner

Stephan Hartmann
Leiter Fachbereich Integration

AWO Kreisverband Schaumburg e.V.
Fachbereich Integration
Rathauspassage 4
31655 Stadthagen

Telefon: 05721 / 939833
E-Mail: integration@awo-kv-schaumburg.de

 

Seit über 30 Jahren bietet der AWO-Kreisverband Schaumburg Menschen mit Migrationsgeschichte individuelle Beratung und Unterstützung auf dem Weg der Integration an. Seit 2015 sind diese Angebote unter dem Dach des AWO-Fachbereich Integration gebündelt.

Beratung für Zuwanderer

Die Migrationsberatung und die MBE (Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) bieten Menschen mit Migrationsgeschichte eine bedarfsorientierte Begleitung auf dem Weg des Integrationsprozesses an. Dabei werden bereits erworbene Fähigkeiten, Kompetenzen und Schul- und Berufsabschlüsse mit einbezogen. Als Ziel soll eine Partizipation und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Schaumburg stehen. Rückkehrwilligen Flüchtlingen wird eine individuelle Beratung angeboten und in Zusammenarbeit mit IOM (internationale Organisation für Migration) die Rückreise ins Heimatland organisiert.

Integrations- und Migrationssozialarbeit

Hervorgegangen aus der “Dezentralen Flüchtlingssozialarbeit” unterstützt die Integrations- und Migrationssozialarbeit neu angekommene Geflüchtete bei der Erstorientierung und späteren Integration. Durch gezielte Initiierung, Steuerung und Begleitung mit einer Fokussierung auf die „Integrationsförderung” sollen die Neuzuwanderer zu selbständigem Handeln in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens befähigt werden. Die Kenntnisse und Fähigkeiten der Klienten werden herausgearbeitet und Integrationshemmnisse verdeutlicht. Dementsprechend werden passende Maßnahmen angeregt, vermittelt und begleitet, um den individuellen Integrationsprozess zu unterstützen und z.T. auch zu initiieren. Durch die Beratung, Begleitung und Koordinierung soll die Umsetzung zielgerichtet gestützt werden.Leitprinzip ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“. Dies gelingt in der Regel vor allem durch ein positives Vertrauensverhältnis zwischen Klient und Sozialarbeit.

Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingshilfe

Ehrenamtliche Tätige unterstützen seit Jahren mit großem Engagement die zugewanderten Menschen. Zur Koordinierung, Qualifizierung und Förderung dieses Ehrenamtes hat die AWO die “Beratungs- und Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe” eingerichtet. Diese Stelle kooperiert eng mit der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises sowie der Ehrenamtskoordinatorin der Diakonie.

Begegnungszentrum Mittelpunkt Hüttenstraße

Im September 2017 startete das neue Projekt im Bereich des Hüttenstraßen-Quartiers in Stadthagen. Auf dem Gelände des Gewerbeparks an der Gubener Straße entstand im Laufe eines Jahres ein Begegnungszentrum für die Bewohner der Weststadt. Die AWO-Quartiersmanagerin organisiert Veranstaltungen, ist Ansprechpartnerin für die Sorgen und Nöte und etabliert ein Netzwerk der ehrenamtlichen und professionellen Akteure vor Ort. Gefördert wird das Projekt durch Mittel des Niedersächsischen Bauministeriums und der Stadt Stadthagen.

 

K_M_N_FARBEFachdienst für Institutionen und Netzwerkarbeit

Als Fachdienst im Rahmen der „Kooperativen Migrationsarbeit Niedersachsen“ koordinieren wir federführend den Regionalverbund Weserbergland. Unsere Netzwerkpartner sind Beratungsstellen und Träger von Integrationsprojekten auf regionaler und landesweiter Ebene. Ergänzt wird unsere Arbeit mit den Akteuren vor Ort in lokalen Arbeitskreisen. Bei Fragen rund um das Thema „Migration“ bieten wir eine Fachberatung für Behörden, Schulen und Vereine an. Dazu kommt die Koordinierung und Begleitung von Initiativen, Beratung-ZuwandererGruppierungen und Veranstaltungen, die sich für das Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten einsetzen, bzw. die Flagge für Demokratie und Vielfalt zeigen. Wir koordinieren auch einen niederschwelligen Frauenkurs im Familienzentrum Stadthagen.